FACHSTELLE ZWEITE LEBENSHÄLFTE

im Referat Erwachsenenbildung der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck



Archiv

Jahresauswahl

Newsletter 2017


E-Mail Adresse:

anmelden
abmelden

23.09.2017
NetzwerkenNetzwerkenNetzwerken

Liebe Leserinnen und Leser, seit drei Jahren sind wir in der Landeskirche und darüber hinaus mit der Fachstelle unterwegs! Wir sind ganz erstaunt, wie groß unser Netzwerk geworden ist und wie uns dadurch inzwischen manches zufliegt. Man muss nur reden mit den Leuten! Oder etwas zusammen machen. Wir glauben, dass das Netzwerken die Grundlage für eine lebendige Arbeit mit Älteren ist. Wir sehen das gerade bei der Route55plus. Und bei einem Projekt, das wir Ihnen das nächste Mal vorstellen werden: Dem Reisekoffer in den Sozialraum. Kommen Sie doch am 6.10. nach Kassel-Niederzwehren! Zum Netzwerken-Lernen und Brücken bauen!

mehr lesen »

Wir haben (die) Wahl

Liebe Leserinnen und Leser, haben Sie auch schon überlegt, vor der Bundestagswahl den Wahl-O-Mat http://www.bpb.de/politik/wahlen/wahl-o-mat/ zu Rate zu ziehen? Vielleicht helfen Ihnen aber auch die Wahlprüfsteine der BAGSO und der Evang. Frauen in Deutschland bei der Entscheidung. Auf jeden Fall sind die anstehenden Wahlen ein gutes Thema in Ihren Gruppen! Ermutigen Sie auch die ganz Alten, ihre Stimme abzugeben! Die Wahl zu haben ist eine Form der Teilhabe. Damit das auch auf dem Land so bleibt, empfehlen wir Ihnen, sich über Mobilität zu informieren - die auch noch ökologisch verträglich ist! Und sich einzubringen bei Route55plus! Wir sehen uns in Hanau, Jesberg, Kassel, Treysa und auf der Ronneburg - und dort, wohin Sie uns einladen! Ach ja und: Folgen Sie uns auf Facebook! Immer aktuell dranbleiben! https://www.facebook.com/ekkwfachstellezweitelebenshaelfte/ Ihre Annegret Zander und Andreas Wiesner

In dieser Post

Wahlprüfsteine (Das ist diesmal auch das Material für Seniorengruppen!)

Wir löchern die KandidatInnen: Hearing zur Bundestagswahl in Hanau

Wähle (E-)Mobilität auf dem Land - Jetzt anmelden zum Workshop in Jesberg

Jetzt entscheiden: Begegnungsclown*in im Altenheim werden

Route55plus startet! Mitmachen!

FORUM E in Kassel „Das Zusammenspiel von Haupt- und Ehrenamtlichen

Entscheidend: Wohnen und Würde. Veranstaltungstipps

Eine Prise … Widerständiges (K)leben mit Barbara

Fundstück: Arno Backhaus lehrt das Nehmen

Kontakt zur Fachstelle Zweite Lebenshälfte

 

Wahlprüfsteine (Das ist diesmal auch das Material für Seniorengruppen!)

(AZ) „Die da oben hören ja eh nicht auf uns, wieso soll ich die dann überhaupt wählen?“ Solche Stimmen hören die Seniorenbeiräte in Hanau. Ich telefonierte mit ihnen, weil ich mich auf dieses Hearing zur Bundestagswahl vorbereiten muss, das der Kollege vom evangelischen forum hanau+ veranstaltet (s.u.). Hier soll ich den Kandidat*innen des Wahlkreises Fragen stellen - aus der Sicht der Senior*innen. Das will ich nicht ohne die Senior*innen machen. Wie aus der Pistole geschossen kommen die Antworten meiner Gesprächspartner*innen: „Welche Rolle spielen Senioren in diesem Land? Die Alten haben dieses Land mit aufgebaut und zu dem gemacht, was es ist. Und nun haben sie nicht mal genug Geld, um mit dem Bus in die Stadt zu fahren, um die ihnen zustehenden Hilfen zu beantragen. Das wollen sie eigentlich auch gar nicht. Eine Frage der Würde ist das.

Man muss doch so viel zur Verfügung haben, dass man nicht nur überlebt, sondern auch teilhaben kann!“ Damit einher geht ein weiteres Problem, das sicher nicht nur Hanau betrifft. Hier wurde die Innenstadt saniert, so auch der soziale Wohnungsbau und die Alten wurden an den Stadtrand versetzt. Was nützt ihnen aber die Wohnung da draußen? Früher sind sie um die Ecke bei der Niederländisch-wallonischen Kirchengemeinde zum Mittagstisch gegangen. Jeden Wochentag eine bezahlbare warme Mahlzeit. Das gibt es jetzt nicht mehr. Keinen Gang über den Markt, kein Treffen mit den Nachbarn. Und eben keine Behördengänge - das Busticket - Sie erinnern sich?

Welche Partei setzt hier Schwerpunkte, wie wollen sie das Zusammenspiel von Bund, Ländern und Kommunen angehen, wenn es um die Versorgung von Alten, um Pflege, Wohnen, kulturelle Teilhabe geht?

Die BAGSO - die große Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen, in der auch die Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Altenarbeit sehr aktives Mitglied ist, hat die Parteien befragt und die Antworten übersichtlich zusammengestellt.

Schauen Sie hier und nutzen Sie es als Material für Ihre Gruppenarbeit - und zur eigenen Entscheidung!

Auch die Evangelischen Frauen in Deutschland haben Wahlprüfsteine herausgegeben und zumindest teilweise Antworten erhalten. Schauen Sie hier.

Das Frauenwerk Stein hat Bierdeckel zur Wahl entwickelt, die Sie sehr günstig erwerben können. Auch dies ein sehr guter Gesprächsanstoß für Ihre Gruppe. Hier finden Sie Infos und Begleitmaterial.

Nun noch der dazugehörige Veranstaltungstipp:

Wir löchern die KandidatInnen: Hearing zur Bundestagswahl in Hanau

Am 30. August um 19:30 Uhr stellen sich alle Kandidatinnen und Kandidaten zur Bundestagswahl 2017 aus dem Wahlkreis 180 den Fragen kirchlicher Fachreferent*innen. Annegret Zander ist auch dabei. Veranstaltungsort ist die Marienkirche Hanau. Per Kartenabfrage und beim persönlichen Gespräch nach der Veranstaltung, können Sie hier ein klein wenig mitmischen. Veranstalter: evangelisches forum hanau+ . Hier geht´s zu den Infos.

                                                                                                                                       

Wähle (E-)Mobilität auf dem Land - Jetzt anmelden zum Workshop in Jesberg

Samstag, 9. September 2017, 10:30 – 15:30 Uhr

Wer nicht wegkommt aus seinem Ort - und wenn es um die Alten geht auch nicht aus dem eigenen Haus, hat keine Wahlmöglichkeiten mehr. Außer vielleicht den Ort zu verlassen.

Aber es geht auch anders. In vielen kleinen ländlichen Gemeinden und in den Regionen werden Modelle entwickelt und erfolgreich umgesetzt. Wir haben uns mit dem Klimaschutzmanager der Landeskirche, dem Evangelischen Forum Schwalm-Eder und dem Verein für E-Mobilität „Vorfahrt für Jesberg e.V.“ zusammengetan und viele weitere Projekte ins Boot geholt: jetzt müssen nur noch Sie sich anmelden und zwar umgehend und hier. http://seminareonlinebuchen.de/SeminarManagerNet/(X(1)S(a0pvsrhemlftdbw2ijaukry5))/00196/SMNet/SeminarDetails?seminarId=973cae53-35db-426c-8fdb-b0e9a18105e1

Alle Infos zu „Mobil – ohne (eigenes) Auto“ finden Sie hier.
                                                                                                                                     

Jetzt entscheiden: Begegnungsclown*in im Altenheim werden

Freitag, 29. September 2017, 9:30 - 17:00 Uhr, Auswahltag

Schluss mit dem Rumeiern, was Sie denn mit Ihrer neu gewonnenen Zeit im Ruhestand machen sollen. Wenn Sie gerne mit Menschen zusammen sind und Spaß haben an Bewegung, gar am Singen (muss nicht), dann melden Sie sich umgehend an zum Auswahltag für die Ausbildung zum/zur Clown*in im Altenheim.

Hier finden sie alle Infos. Und über all die Fragen (auch Finanzen), die Sie haben telefonieren Sie am besten mit Annegret Zander, Telefon 06181 - 969120, annegret.zander@ekkw.de

Hier können Sie sich direkt anmelden
                                                                                                                                        

Route55plus startet! Mitmachen!

Am Sonntag, den 27.8. geht´s los auf der Ronneburg für die Region um Hanau, am 2.9. in Treysa für die Region um Ziegenhain, am 14.September in der Region um Alsfeld: Die Route55plus! Gemeinsam bringen wir Ihre Ideen auf den Weg: Ob in Handwerk, Kunst, Geschichte, Kultur, Religion, Hobby, Bewegung, nur das was Sie wirklich interessiert und was weitere Interessierte in der Region findet, wird umgesetzt.

Wir arbeiten hierbei zusammen mit der Erwachsenenbildung der EKHN, dem evangelischen forum hanau+, der Erwachsenenbildung des Dekanats Alsfeld und vielen Kräften in und um den Kirchenkreis Ziegenhain. Route55plus wird gefördert aus Mitteln des Landes Hessen im Rahmen von Hessencampus. Die Webseite wird sich mit Ihrer Hilfe bald füllen: www.route55plushessen.de.

Lesen Sie hier weitere Infos.
                                                                                                                                           

FORUM E in Kassel „Das Zusammenspiel von Haupt- und Ehrenamtlichen

Neues aus der Fachstelle Engagementförderung: Annegret Zander ist mit einem Teil ihres Auftrags für das Referat Erwachsenenbildung in der Fachstelle Engagementförderung engagiert.  Darum gibt´s hier Tipps!

Einladung zum FORUM E am 20. September 2017: „Das Zusammenspiel von Haupt- und Ehrenamtlichen“ mit Cornelia Coenen-Marx. Sie war bis 2015 Oberkirchenrätin der EKD und hat im Frühjahr ein Buch herausgegeben mit dem vielschichtigen Titel: „Symphonie - Drama – Powerplay. Zum Zusammenspiel von Haupt- und Ehrenamt in der Kirche“.

Hier geht´s zur Information und Anmeldung.

                                                                                                                                        

Entscheidend: Wohnen und Würde. Veranstaltungstipps

Donnerstag, 5. Oktober 2017, Hoffmanns Höfe, Frankfurt

Fachtag : Handeln oder behandelt werden? Wie Wohnentscheidungen die Lebensqualität im Alter beeinflussen

Wo und wie man wohnt hat entscheidende Auswirkungen auf das Wohlbefinden des Menschen. Im Alter wird diese Frage existentiell. Die Evangelische Erwachsenenbildung greift dieses Thema auf. Im Dialog mit Betroffenen und Multiplikator*innen soll auf die gesellschaftlichen und politischen Herausforderungen, die mit Wohnfragen im Alter verbunden sind, hingewiesen werden.

Hier zum Infoflyer.
 

Samstag, 9. September, 10:00 - 16:00 Uhr im Evang. Gemeindehaus Christuskirche, Akademiestr. 7, Hanau

Studientag "Ich.Würde"

Unsere Kolleginnen in der Frauenarbeit haben tolles Material zusammengestellt zum Thema Würde. Dabei nehmen sie alle Phasen des Lebens in den Blick. Sie schreiben „In der heutigen Zeit wird viel darüber diskutiert, was die Würde eines Menschen ausmacht und wie sie geschützt und bewahrt werden kann. Der Studientag ist eine gute Gelegenheit, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen. Gemeinsam werden wir kreative Zugänge für die Arbeit mit Frauen in den Kirchengemeinden erarbeiten und ausprobieren. Die Teilnahme ist inklusive Mittagsimbiss und Getränken sowie 1 Exemplar des Readers kostenlos.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann melden Sie sich an bei: Sabine Schött, 06181 969 12-12 oder frauenarbeit.hanau@ekkw.de

                                                                                                                                      
 

Eine Prise … Widerständiges (K)leben mit Barbara

Eine Prise Salz, Zucker, Backpulver oder Schnupftabak. Hier gibt es Spirituelles, Kulturelles, Quergedachtes. Heute… Widerständiges (K)Leben mit Barbara

Sie will anonym bleiben. Derzeit ist sie wohl mehr in der Heidelberger Ecke unterwegs und lässt sich von offiziellen Schildern wie Graffiti und Wandschmierereien zu ganz eigenen Interventionen inspirieren. 2015 erschien ihr Buch Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle

Immer aktuell können Sie Barbara auf Facebook auf die Finger schauen und mit ihr einüben, ein bisschen Widerständiger zu werden.

Lesen Sie hier ein Interview mit ihr und ein paar optische Eindrücke.
                                                                                                                                    

 

Fundstück: Arno Backhaus lehrt das Nehmen

Geben kann ja jede*r, aber nehmen? Die Älteren unter uns finden das ja ind er Regel ganz unerträglich. Der 66-jährige Arno Backhaus aus der Gegend um Kassel hat ein Kunstprojekt aus der Frage gemacht und setzt sich mit Hut in die Fußgängerzonen. Doch die Passant*innen sollen nicht etwa etwas hineingeben…

Sehen Sie selbst.
                                                                                                                                  


Kontakt zur Fachstelle Zweite Lebenshälfte

Wir kommen zu Ihnen in den Kirchenkreis! Was gibt´s Neues in der Arbeit mit Älteren? Wie machen wir mit unseren Senioren weiter? Dazu beraten und begleiten wir Sie vor Ort.

 

Andreas Wiesner, Dipl.Päd.

Pädagogischer Fachreferent in Kassel

Telefon: 0561-9378 284

andreas.wiesner@ekkw.de

 

Annegret Zander, Pfarrerin

Theologische Fachreferentin in Hanau

Telefon: 06181-969120

annegret.zander@ekkw.de

 

Anfragen und Anmeldungen zu Kursen

Angelika Sinsel, Sekretariat in Hanau

Telefon:  06181-969120

zweite.lebenshaelfte@ekkw.de