Cookies erleichtern die Bereitstellung der Angebote und Funktionen dieser Internetseite.
Mit der weiteren Nutzung dieser Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies zu diesem Zweck verwenden.

Datenschutzerklärung | Hinweis schliessen

FACHSTELLE ZWEITE LEBENSHÄLFTE

im Referat Erwachsenenbildung der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck



Archiv

Jahresauswahl

Newsletter 2017


E-Mail Adresse:

anmelden
abmelden

04.06.2018
Unser Seniorentag-Bauchladen mit allerlei Anstößigem

Liebe Leserinnen und Leser, wir sind noch ganz erfüllt vom 12. Deutschen Seniorentag http://www.deutscher-seniorentag.de/ in Dortmund. Dort waren wir mit einer kleinen Gruppe, die alle sehr inspiriert und mit vollen Köpfen und Taschen nach Hause fuhren. So auch wir! Wir lassen Sie ein wenig in unsere Beute schauen, noch ziemlich unsortiert, aber vielleicht direkt nützlich, für Sie persönlich, Ihre Senior*innengruppe oder Ihr gemeinwesenorientiertes Projekt. Im Bauchladen verlosen wir diesmal ein Buch unseres Fachbeiratsmitglieds Carmen Berger-Zell „Niemand soll vergessen sein - Bestatten - Gedenken - Erinnern. Ein Praxisbuch“ sowie 3 Schachteln Bewegung (s.u. Die bekommen Sie auch beim Route55plus Stand auf dem Ziegenhainer Kreiskirchentag am 17. Juni!) Außerdem: wie die Babyboomer unsere Seniorenarbeit endgültig verändern und wie wir als Gemeinden zu sorgenden Gemeinschaften werden - das erfahren Sie in unseren nächsten Kooperations-Veranstaltungen. Gleich anmelden! Ach ja… der Datenschutz. Auch wir erklären Ihnen unseren Datenschutz und hier in diesem Newsletter-Verteiler sind Ihre persönlichen Daten minimal, wir geben sie an niemand weiter und wenn Sie den Newsletter nicht mehr haben möchten, dann können Sie sich jederzeit aus dem Verteiler austragen und dann sind Ihre Daten auch gelöscht. Voilá! Geht doch. Ihre Annegret Zander und Andreas Wiesner Den Newsletter anmelden oder abmelden können Sie ganz einfach hier… Besuchen Sie unseren Blog – Inspirationsquelle für Sie persönlich und Ihre Arbeit mit Menschen in der zweiten Lebenshälfte: www.fachstelle-zweite-lebenshaelfte.de Folgen Sie uns auf Facebook!

mehr lesen »

Grippe weiterdenken!

Liebe Leserinnen und Leser, eigentlich sollten auf dem Foto mit unserem neuen Roll-Up Leute drauf sein. Wir „Drei-von-der-Fachstelle“ und unsere erste Praktikantin. Aber die Grippewelle hat diesmal die arbeitende Bevölkerung offenbar stärker im Griff, als die Älteren. So ein Infekt macht ganz handgreiflich sichtbar, ob die eigenen Netzwerke funktionieren: Kauft wer ein für mich? Wer lüftet oder dreht eine kleine Runde um den Block mit mir? Hat´s überhaupt jemand gemerkt, dass ich krank bin? Vielleicht wird es Zeit, mein Netzwerk in der Nachbarschaft auszubauen? Ein alleinstehender sehr aktiver ehrenamtlicher Kollege aus unserem Netzwerk hat durch eine OP erleben dürfen, dass die Kraft, die er investiert, nun in Form von Hilfe und menschlicher Unterstützung zurückkommt. Er hat sich auch überzeugen lassen, dass ein Smartphone eine nützliche Sache ist, damit andere mit ihm Kontakt halten können. Alter-Nachbarschaft-Netzwerke lassen sich nicht ohne einander denken und leben. Wir arbeiten dran! Ihre Annegret Zander und - mit Gruß vom Krankenlager - Andreas Wiesner

 

In dieser Post
Themen
„Ich möchte noch nützlich sein!“ Ein Besuch im Altenheim
Bericht vom Marktplatz der Dörfer: Gesellschaft selber machen
Bei uns bestellen: Unterwegs als Nachbarn – Ein Reisekoffer in den Sozialraum
Veranstaltungen
Demenzsensibel in Kirche und Kommune - Forum für Verantwortliche und EntscheidungsträgerInnen
Nur noch wenige Plätze frei! Fahren Sie mit zum Seniorentag nach Dortmund!
„Bewegung im Seniorenkreis“ verlegt auf 20.4.
Infos aus der Fachstelle
Unsere erste Praktikantin! Anne Wisseler stellt sich vor

Neues aus der Fachstelle Engagementförderung: Standards erschienen
Ideen für Senior*innengruppen
Rita Kusch: Material für März
Für Ihren Sommerausflug: Kirchenführer*in engagieren

Eine Prise … rote Nase 
Fundstück: Der Bürgerbus in Homberg
Kontakt zur Fachstelle Zweite Lebenshälfte

Themen
„Ich möchte noch nützlich sein!“ Ein Besuch im Altenheim
(AZ) Frag die Expert*innen, sagte ich mir. Ich hatte die Einladung bekommen, eine Gesprächsrunde in einem Altenheim zu leiten. „Sie sind die Expertinnen und Experte fürs hohe Alter“, sagte ich – ein bisschen gewagt – aber die Frauen und der einzige Mann nahmen es gelassen hin und beantworteten meine Frage: „Was macht für Sie hier und heute ein gutes Leben aus?“ Lesen Sie hier die Antworten, quasi Fachbuch Andreas Kruse Lebensphase hohes Alter. Verletzlichkeit und hohes Alter  „life“.

Bericht vom Marktplatz der Dörfer: Gesellschaft selber machen
Andreas Wiesner war Ende November in Berlin zu einer der hochspannenden Veranstaltungen der Deutschen Vernetzungsstelle Ländlicher Raum. Er stellt das Neulandgewinner Förderprogramm vor, das auch in Hessen greifen könnte. Wir halten die Augen für Sie offen!

Bei uns bestellen: Unterwegs als Nachbarn – Ein Reisekoffer in den Sozialraum
Eine Studie in Darmstadt hat ergeben, dass die Hälfte der Deutschen ihre Nachbarn nicht kennt. Sie fragen sich, warum Sie in Gemeinde oder Verein „immer dieselben“ fragen müssen, um ein Gemeindefest zu organisieren, Angebote für Senioren und die Jugend zu entwickeln, Bewegungsmöglichkeiten zu schaffen und das diakonische Profil der Kirchengemeinde zu stärken? Warum wachsen die Bedarfe, obwohl der Pool der Aktiven kleiner wird? Wie ist das alles zu schaffen? Es geht auch anders! Bestellen Sie den Reisekoffer…

__________________________________________________________________________________________________

Veranstaltungen

Demenzsensibel in Kirche und Kommune - Forum für Verantwortliche und EntscheidungsträgerInnen
Am 23.-25. Mai passiert in Hofgeismar etwas Besonderes: Das Evangelische Studienseminar und die Fachstelle laden haupt- und ehrenamtliche Verantwortliche in Kirche und Kommune ein, gemeinsam in Richtung eines demenzsensiblen und im Grunde einfach menschenfreundlichen Ortes zu denken. Mit Expertin Antje Koehler und Aktiven aus der Praxis. Kostenfrei. Seien Sie dabei!
 

Nur noch wenige Plätze frei! Fahren Sie mit zum Seniorentag nach Dortmund!
Wenn Sie mal so richtig eintauchen wollen in eine ganz erstaunliche, inspirierende Welt, fahren Sie mit uns zum Seniorentag mit spannenden Vorträgen, Workshops und vor allem der Messe „Sennova“ http://www.deutscher-seniorentag.de/messe.html . Hier die Infos und gleich anmelden (Stornofristen!)!
Die Newsletter des Seniorentags sind übrigens empfehlenswert, auch wenn Sie nicht fahren können. http://www.deutscher-seniorentag.de/

„Bewegung im Seniorenkreis“ verlegt auf 20.4.
Wenn Sie schnell sind, ergattern Sie vielleicht noch ein Plätzchen. Krankheit war auch hier der Grund: Wir haben die Fortbildung „Ein Sommerausflug“, zu der wir Ehrenamtliche in der Seniorenarbeit einladen, auf den 20. April verschoben. Hier die Infos.

________________________________________________________________________________________________

Infos aus der Fachstelle

Unsere erste Praktikantin! Anne Wisseler stellt sich vor
Wie toll! Sie hat uns gefunden und ist nun für 3 Monate bei uns als Praktikantin. Schon die ersten Wochen waren ein Gewinn: Sie hat lange Protokolle geschrieben, einen tollen kleinen Film gebastelt, Tische für Veranstaltungen geschoben, war bei einer Beratung mit dabei, bereitet eine Einheit über Altersbilder bei unseren auszubildenden Clown*innen im Altenheim mit vor und reflektiert intensiv mit uns. Sehr, sehr "Win-Win"! Hier stellt sie sich und ihre ersten Erkenntnisse vor.

_______________________________________________________________________________________________

Neues aus der Fachstelle Engagementförderung: Standards erschienen
Annegret Zander ist mit einem Teil ihrer Arbeitszeit in der Fachstelle Engagementförderung aktiv und von daher nah dran am Thema Ehrenamt/Freiwilliges Engagement:
Die Standards für die Ehrenamtsarbeit sind erschienen!
Lesen Sie hier…

______________________________________________________________________________________________

Ideen für Senior*innengruppen
Sie suchen Ideen für Ihre Seniorengruppe, die Frauenhilfe, Ihren kulturellen Hausbesuch?

Rita Kusch: Material für März
In Oldenburg sind Kirchenvorstandswahlen. Das kommt ja auch auf uns Kurhess*innen zu. Unsere Kollegin Rita Kusch, deren Material wir verbreiten dürfen, hat eine spannende Idee für Seniorenkreise vorbereitet. Hier entlang.

Für Ihren Sommerausflug: Kirchenführer*in engagieren
Vielleicht sind Sie gerade bei der Planung Ihres Sommerprogramms? Warum nicht mal eine kreative Kirchenführung mit den Kirchenführer*innen, die unsere Kollegin Regina Ibanek ausgebildet hat. Hier finden Sie Kirchen und deren Führer*innen von A wie Ahnatal bis U wie Ulfen. Klicken Sie auf das „weiter lesen“ unter den Bildern.
Wenn Sie einfach mal so mit einer kleinen Gruppe durchs Kloster Haina streifen wollen, können Sie das auch mit einem Video-Walk tun. Infos dazu hier.
 

Und stöbern Sie in unserer Schatzkiste. Bitte hier entlang…

_______________________________________________________________________________________________

Eine Prise … rote Nase 
Eine Prise Salz, Zucker, Backpulver oder Schnupftabak. Hier gibt es Spirituelles, Kulturelles, Quergedachtes. Heute… unsere Begegnungsclowninnen im Altenheim
Unser vierter Kurs zur Ausbildung von Begegnungsclown*innen hat begonnen. Und hier führt das dann hoffentlich hin: Petra Fuge und Monika Steffen im kleinen Film der Stiftung DiaDem, die unseren vorigen Kurs gefördert hat.
Klicken Sie für zwei wunderbare Minuten hier ...

______________________________________________________________________________________________

Fundstück: Der Bürgerbus in Homberg
Wie können alte Menschen, die auf dem Land leben, mobil bleiben? In Homberg (Efze) haben engagierte Bürger eine Antwort auf diese Frage gefunden: sie haben sich für einen Bürgerbus eingesetzt. Damit werden ältere Menschen - vor allem die über 70-jährigen - auf dem Land zum Arzt, zur Apotheke oder zum Einkaufen gefahren. Im Herbst 2016, als das Projekt noch ganz am Anfang stand, haben wir darüber berichtet. Der HR weitergedreht, wie es um den Bürgerbus heute steht.
Hier zum kleinen FIlm

_____________________________________________________________________________________________

Kontakt zur Fachstelle Zweite Lebenshälfte

Wir kommen zu Ihnen in den Kirchenkreis! Was gibt´s Neues in der Arbeit mit Älteren? Wie machen wir mit unseren Senioren weiter? Dazu beraten und begleiten wir Sie vor Ort.

Andreas Wiesner, Dipl.Päd.
Pädagogischer Fachreferent in Kassel
Telefon: 0561-9378 284
andreas.wiesner@ekkw.de

Annegret Zander, Pfarrerin
Theologische Fachreferentin in Hanau
Telefon: 06181-969120
annegret.zander@ekkw.de

Anfragen und Anmeldungen zu Kursen
Angelika Sinsel, Sekretariat in Hanau
Telefon:  06181-969120
zweite.lebenshaelfte@ekkw.de