FACHSTELLE ZWEITE LEBENSHÄLFTE

im Referat Erwachsenenbildung der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck



U 100: Die Unsichtbaren Alten

Wir empfehlen sehr diese Veranstaltung des „Netzwerks Leben im Alter“, in dem wir Mitglied sind.

Hochaltrige Menschen und ihre Rolle
in Kirche und Gesellschaft

Menschen, die älter als 80 Jahre sind, gelten als hochaltrig.
Sie sind die am stärksten wachsende Altersgruppe: Heute
sind mehr als 5 Prozent der Bevölkerung über 80 Jahre alt, ihre
Zahl soll bis auf 14 Prozent steigen. Hochaltrigkeit wird gleichgesetzt
mit Hilfe- oder Pflegebedarf sowie Abhängigkeit. Überwiegend
negative Altersbilder werden auf dieses sogenannte
4. Alter projiziert.
Dass Hochaltrigkeit nicht auf eine Kumulierung von (Lebens-)
Risiken reduziert werden kann, sondern sehr alte Menschen weiterhin
als aktiver Teil der Gesellschaft zu betrachten sind, darum
wird es an diesem Fachtag gehen.
Sind hochaltrige Menschen etwa nur empfangende und weniger
gebende Mitglieder der Gemeinschaft?
Werden hochaltrige Menschen durch gängige Konzepte der Altenarbeit
sogar ausgegrenzt?
Wie stellt sich Selbst- und Mitverantwortung im hohen Alter dar?
Mit der Tagung wird das Jahresthema „Selbst- und Mitverantwortung
in sorgenden Gemeinden“ fortgesetzt, das die Netzwerk-
Aktivitäten bis 2018 als roter Faden verbindet. Hochaltrige
Menschen sind in dieses Programm eingebunden.
lle Interessierten, freiwillig Engagierte ebenso wie
beruflich Aktive sind herzlich zu diesem Zukunftsthema eingeladen.

Für die Veranstaltung wird kein Teilnahmebeitrag erhoben.


Nähere Auskünfte erteilt:
Daniela Fahrnbach,
Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der EKHN
E-Mail: d.fahrnbach@zgv.info
oder Fax: 06131 28744-11

Veranstaltungsdatum:

Beginn: 27.06.2017, 09:30:00 Uhr
Ende: 27.06.2017, 15:30:00 Uhr

Kosten:

Eintritt frei

Adresse:

Diakonie Hessen
Ederstraße 12
Frankfurt am Main 60486

Telefon / Fax / E-Mail:

Tel:
Fax:
E-Mail: d.fahrnbach@zgv.info


Online-Anmeldung

Hier können Sie sich online anmelden:

mehr »