Cookies erleichtern die Bereitstellung der Angebote und Funktionen dieser Internetseite.
Mit der weiteren Nutzung dieser Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies zu diesem Zweck verwenden.

Datenschutzerklärung | Hinweis schliessen

FACHSTELLE ZWEITE LEBENSHÄLFTE

im Referat Erwachsenenbildung der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck



Impuls - Exkursion für die Arbeit mit Älteren: Über den Tellerrand geschaut: Läden mit Herz

Exkursion - Über den Tellerrand geschaut

„Über den Tellerrand geschaut“ - das sind Exkursionen, die uns zu neuen Ideen in Sachen Arbeit mit und für Ältere inspirieren sollen.
Die erste Exkursion führt uns in den Werra-Meißner Kreis zu dem Konzept des „Ladens mit Herz“. Die Läden werden vom Verein Aufwind getragen, der vielfältige Hilfen für Menschen mit seelischer Erkrankung und für Menschen mit Behinderung anbietet. Diese Läden ermöglichen Menschen mit und ohne Behinderung eine bezahlte Arbeit.

Warum interessiert uns das?
Der Dorfladen ist Treffpunkt für Menschen unterschiedlichen Alters. Sie sind Informations- und Kommunikationszentren und ermöglichen es vor allem Seniorinnen und Senioren, länger aktiv zu bleiben und selbstbestimmt einzukaufen. Neben den Angeboten der Kirchengemeinde und den örtlichen Vereinen leisten Dorfläden einen wichtigen Beitrag zur Steigerung der Lebensqualität vor Ort. Ländlicher Bevölkerungsschwund und der damit einhergehende gesellschaftliche Wandel stellen uns vor die Herausforderung, neue Formen der Nahversorgung und des Dorflebens miteinander von innen heraus zu entwickeln. Diese Umstrukturierung gibt auch Kirchengemeinden die Möglichkeit, gemeinsam mit der politischen Gemeinde, den Vereinen und engagierten Bürgern das Dorfleben neu zu gestalten. Wir werden am konkreten Beispiel erleben, was alles möglich ist, wenn wir im Gemeinwesen zusammen arbeiten. Wir werden uns auch Gedanken dazu machen, in welcher abgewandelten Weise solche Ideen in Ihrer Nachbarschaft wirken könnten.

Unsere Exkursion am Dienstag, den führt uns in die Läden nach Abterode (Gemeinde Meißner) und nach Datterode (Gemeinde Ringgau), die beide vom Verein Aufwind betrieben werden.
Der TeGut-Laden in Abterode ist in einer ehemaligen Synagoge untergebracht und ein gutes Beispiel dafür, wie ein historisches Gebäude im Dorfkern alternativ genutzt werden kann.

Der Nahkauf-Markt in Datterode beherbergt auch einen Getränkemarkt sowie eine Bäckerei mit Cafe. Ein Bürgerbüro steht dem Bürgermeister sowie unterschiedlichsten Behörden und Vereinen als Beratungsraum zur Verfügung. Im Untergeschoß befindet sich ein Bürgersaal für Veranstaltungen und Tagungen. Es gibt auch Räumlichkeiten für Medizinische Dienste. Ein Minibus verbindet den Markt mit den umliegenden Orten. In beiden Dorfläden kann auch Bargeld von der VR Bank und der Sparkasse kostenlos abgehoben werden.

Neugierig? Andreas Wiesner freut sich auf Ihre Anmeldung, denn es gibt viel zu entdecken.

Zum Tag: Abfahrt ist um 9.00 Uhr, Rückkehr gegen 17:00 Uhr jeweils vor dem Landeskirchenamt, Wilhelmshöher Allee 330, 34131 Kassel. Teilnehmer aus Osthessen und Thüringen können nach Absprache auch direkt nach Abterode kommen.

Referent:
Matthäus Mihm von Aufwind e.V. - im Verbund der Diakonie

Orte:
37290 Meißner Abterode und 37296 Ringau Datterode

Abfahrt /Ankunft vom Landeskirchenamt, Wilhelmshöher Allee 330, 34131 Kassel

Kontakt:
Andreas Wiesner, 0561-9378284, andreas.wiesner@ekkw.de
Anmeldung: zweite.lebenshaelfte@ekkw.de
Anmeldedeschluss ist der 24.02.2014

Veranstaltungsdatum:

Beginn: 17.03.2015, 09:00:00 Uhr
Ende: 17.03.2015, 17:00:00 Uhr

Kosten:

20 € einschließlich Verpflegung und Transport

Adresse:

Abfahrt: Haus der Kirche
Wilhelmshöher Allee 330
Kassel 34131

Telefon / Fax / E-Mail:

Tel: 0561-9378 284
Fax: 0561-9278 417
E-Mail: zweite.lebenshaelfte@ekkw.de

Alle Kategorien


Online-Anmeldung

Hier können Sie sich online anmelden:

mehr »